top of page

Suchergebnisse

294 Ergebnisse gefunden für „“

Blogbeiträge (23)

  • Glück spenden!

    Denn keiner freut sich über Socken zu Weihnachten! Evtl. haben auch Sie Verwandte, Freunde oder Bekannte, die sich zu Weihnachten ausdrücklich »nix« wünschen, z. B. weil ihnen Nachhaltigkeit wichtig oder der Konsumwahnsinn viel zu viel ist. Aber trotzdem will man ja allen eine Freunde machen!? Vielleicht möchten Sie ein wenig »Glück« verschenken? Noch bis zum 18. Dezember können Sie jede Spende ab 15 Euro an Ein Freund für´s Leben in ein persönliches Geschenk verwandeln, das garantiert glücklich macht. Und zwar nicht nur den / die Beschenkte:n sowie das Tier, dem wir konkret helfen, sondern natürlich auch uns, die wir nur dank finanzieller Unterstützung wirksam handeln können. Zum Verschenken erhalten Sie je nach Wunsch die Weihnachtskarte »Hund« oder »Katze« mit Kuvert. Ein schön gestaltetes Einlegeblatt wird mit dem Namen der/des Beschenkten sowie dem gespendeten Betrag personalisiert und informiert über das jeweilige Tier auf der Vorderseite. Auf der rechten Innenseite ist Platz für Ihre Weihnachtsgrüße an den/die Beschenkte:n Es geht ganz einfach: Spende ab 15 Euro* auf unser Konto überweisen: Ein Freund fürs Leben e.V. IBAN: DE03 4306 0967 1128 8759 00 Verwendungszweck: Glück spenden Uns per E-Mail an info@ein-freund-fuers-leben.org mitteilen: Name der Person, der Sie diese Spende "schenken" (in dessen Namen Sie spenden) möchten, welches Kartenmotiv gewünscht ist (Motiv Hund oder Katze?), ob Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, und Ihre Adresse an die wir die Sendung mit der / den personalisierte(n) Geschenkkarte(n) senden dürfen. * Natürlich können Sie auch mehrere Spenden je mindestens 15 Euro in einem Betrag überweisen, wenn Sie gleich mehrere Ihrer Liebsten beschenken möchten. Bitte geben Sie in der zugehörigen E-Mail entsprechend an, welcher Einzelbetrag welchem Beschenkten zugeordnet werden soll. Die Karten werden nach Eingang der Spende (auf unser Konto) sowie der nötigen Informationen (aus Ihrer E-Mail) personalisiert und verschickt. Wir gehen davon aus, dass bei Versand spätestens am 19. Dezember alle Karten rechtzeitig bis zum 24.12. zugestellt werden. Noch Fragen? Bitte schreiben Sie uns an info@ein-freund-fuers-leben.org

  • Flyer 2022

    Hurra, unser neuer Flyer ist da! In unserem neuen Info-Flyer finden Sie alles Wissenswerte über unseren Verein zusammengefasst – von der Entstehungsgeschichte über unsere Ziele bis hin zu Möglichkeiten, wie auch Sie Tieren in Not helfen können – sowie unsere Kontaktdaten, Spendenkonto und Präsenzen auf Social Media. Als gemeinnütziger Verein sind wir übrigens dringend auf Unterstützung von außen angewiesen. Unsere Arbeit und vor allem die aktuelle Vermittlungstiere bekannt zu machen, spielt eine entscheidende Rolle. Falls Sie dazu beitragen möchten, erhalten Sie hier den Flyer als PDF zum Download : können Sie ausgedruckte Flyer per Mal an info@ein-freund-fuers-leben.org bei uns anfordern (bitte nennen Sie uns die gewünschte Anzahl sowie den konkreten Verwendungszweck) Denn vielleicht: Haben Sie Freunde, Bekannte oder Familienangehörige, die sich ebenfalls für Tierschutzthemen interessieren oder sogar daran denken, ein Tier zu adoptieren? Kennen Sie eine:n Tierarzt:in oder ein Unternehmen, das bereit wäre, einige Flyer auszulegen? Hätten Sie Lust, z.B. im Rahmen einer Geburtstagsparty oder eines sonstigen freudigen Anlasses eine kleine Spendenaktion für Ein Freund fürs Leben durchzuführen und möchten den Flyer als Infomaterial auslegen? Vielen Dank, wenn Sie uns unterstützen möchten! Fragen? Bitte schreiben Sie uns an info@ein-freund-fuers-leben.org

  • Betty – Schritt für Schritt und dann mit großen Sprüngen

    Die strubbelige Rauhaarpodenca Betty hatte in einer spanischen Hundepension schon Monate gewartet, als endlich ein nettes Ehepaar sich für sie anfragte. Mit der Rasse Podenco hatten die Interessenten bisher noch keine Erfahrungen, aber wir klärten sie umfassend darüber auf, dass diese Hunde schon recht speziell sind, manche wegen ihres Jagdtriebes niemals ableinbar sein werden und viele eben auch sehr ängstlich in ihrem neuen Leben ankommen. All das konnte das Ehepaar nicht abschrecken, denn sie hatten sich verliebt. Betty sollte ihr Leben bereichern. So wurde alles in die Wege geleitet und Betty kam im April 2022 nach Berlin. Schritt für Schritt ... Anfangs war sie ziemlich überfordert mit den ganzen neuen Eindrücken und zog sicherheitshalber fürs Erste unter dem Esstisch im Wohnzimmer ein. Das sollte für einige Zeit ihr Zufluchtsort werden, den sie nur verließ, wenn nachts alles schlief. Dann machte die süße Maus die Nacht zum Tag, hüpfte durchs Zimmer, sprang auf die Couch, warf ihre neuen Spielsachen durch die Gegend und hielt ihre neue Familie nächtelang wach. Die jedoch nahmen es mit Humor und gaben ihr alle Zeit der Welt, um sich einzuleben und in ihrem eigenen Tempo kleine Fortschritte zu machen. Nach etlichen Tagen, an denen sie sich nicht getraut hatte, für eine Gassirunde unter ihrem Tisch hervorzukommen, begannen ihre Menschen, ihr Leckerchen im Raum zu verteilen, immer so weit entfernt von ihrem Zufluchtsplatz, dass sie sich dort herausbewegen musste, um sie zu bekommen. So lernte sie Schritt für Schritt, dass von ihren neuen Menschen nur Gutes kommt und sie sich nicht zu fürchten braucht. ... und dann mit großen Sprüngen ins neue Leben Irgendwann war der Bann gebrochen und sie war bereit für ihren ersten Spaziergang, der für sie wahnsinnig aufregend war. Ab diesem Moment tobte sie mit ganz großen Sprüngen in ihr neues Leben, wollte alles entdecken und kennenlernen. Es dauerte nicht lange, da bekamen wir fröhliche Videos von Betty, die nun Mavi heißt und schauten fassungslos zu, wie sie voller Lebensfreude neben dem Fahrrad ihres Herrchens her galoppierte. Dass sie so schnell auftauen würde, hatte niemand erwartet. Inzwischen können ihre Menschen sie sogar in geeigneten Gebieten ableinen, was bei einem Podenco einen ganz großen Erfolg bedeutet und zeigt, dass der Hund eine enge Bindung zu seiner Familie eingegangen ist.

Alles ansehen

Andere Seiten (271)

  • Beethoven

    < zurück Beethoven ♂ , geb. ca. 2015 menschenbezogen - verträglich in Spanien Beethoven ist ein ca. 2015 geborener Perro de Agua Epanolrüde mit einer Schulterhöhe von ca. 50 cm. Beethoven und seine Freunde Bribon und Kenia hatten acht Jahre lang ein gemeinsames behütetes Zuhause in Spanien, doch nun muss die Familie aus Altersgründen in eine kleine Wohnung umziehen und die drei bildhübschen Wasserhunde sollten in der Tötung landen. Zum Glück informierte uns eine Tierschützerin vor Ort und wir konnten sie rechtzeitig reservieren und in eine Pension bringen, wo sie nun auf ihre Reise nach Deutschland vorbereitet werden. Da sie immer auch mit kleineren Hunden zusammengelebt haben, sind sie gut verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts. Sie sind alle sehr agil und gehören noch lange nicht zum alten Eisen. Daher suchen wir für jeden der drei ein schönes Zuhause in einer eher ländlichen Gegend, wo sie den Auslauf und die Beschäftigung bekommen, den sie benötigen. Sie werden kastriert, geimpft, gechippt und auf Mittelmeererkrankungen getestet vermittelt und befinden sich derzeit in einer Pension in Linares/Spanien. Die Schutzgebühr für Beethoven beträgt 450 Euro. Sie möchten Beethoven ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bitte über unser nachfolgendes Kontaktformular. zum Kontaktformular vorheriger Hund nächster Hund

  • Duque

    < zurück Duque ♂ , geb. 11/2014 brav - menschenbezogen 31061 Alfeld Duque ist ein 11/2014 geborener Labrador Retriever-Rüde mit einer Schulterhöhe von 60 cm. Im Oktober '22 wurden wir von unserer spanischen Tierschutzkollegin Maria auf Duque aufmerksam gemacht, dessen geliebtes Herrchen, ein junger Mann, eine Krebserkrankung im Endstadium hat. Sie bat uns dringend um Hilfe, damit er noch rechtzeitig erfahren kann, dass sein treuer Hund ein schönes neues Zuhause gefunden hat. Daher suchen wir nun nach einem solchen Platz für den schönen Duque. Duque ist ein gut erzogener Hund, liebevoll und sehr anhänglich. Er verträgt sich bestens mit Artgenossen. Nun wurde sein Besitzer ins Krankenhaus eingeliefert und Herr und Hund somit für immer getrennt. Duque lebt jetzt in einer Pflegestelle in Deutschland, wo er sich als freundlicher und aktiver Rüde zeigt. An der Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden, da er offensichtlich gewohnt war, immer ohne Leine zu laufen. Duque ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 31061 Alfeld. Die Schutzgebühr für Duque beträgt 350 Euro. Sie möchten Duque ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bitte über unser nachfolgendes Kontaktformular. zum Kontaktformular vorheriger Hund nächster Hund

  • 404 | Ein Freund fürs Leben e.V.

    There’s Nothing Here... We can’t find the page you’re looking for. Check the URL, or head back home. Go Home

Alles ansehen
bottom of page