top of page

Spendenaufruf Rosie

Aktualisiert: 29. Nov. 2023


Die inzwischen knapp 13-jährige Hundeseniorin ist von ihrem früheren Leben bzw. ihren Haltungsbedingungen stark gezeichnet.


Ihre Pflegestelle begleitet Rosie liebevoll durch die medizinischen Maßnahmen (u.a. auch mehrere Operationen), die sie jetzt braucht.




Wir wünschen uns einfach, dass die sanftmütige Hündin wenigstens den Rest ihres Lebens noch in Liebe und Geborgenheit verbringen darf. Um die erheblichen Tierarztkosten zu bewältigen, benötigen wir dringend finanzielle Hilfe!


Rosies Geschichte

Wie viel Rosie schon durchgemacht hat in ihrem Leben und welche Achterbahn ihre Wiederherstellung ist, das sieht man ihr auf ihren Fotos deutlich an.

Sie wurde in Spanien von ihrem Besitzer weggegeben, der sie als Zuchthündin eingesetzt hatte.


Rosie muss sogar in ihrem hohen Alter noch kurz vorher Welpen gehabt haben, bevor sie 2022 "frei kam". (Ihre Tochter wurde bereits von uns vermittelt.)




Ihr großes Glück war, dass sie im Januar 2023 von einer erfahrenen Pflegestelle aufgenommen werden konnte.


Bei der Ankunft in Deutschland fiel dieser sofort der schlechte Zustand der Zähne sowie diverse verschiedenartige Knoten (dem Anschein nach Mammatumore) im Gesäugebereich auf, die Rosie sehr quälten... (Mammatumore sind relativ typisch, bei Hündinnen, die sehr oft werfen mussten.)

Doch das waren leider nur die offensichtlichsten ihrer gesundheitlichen Probleme. Die dringend nötige Zahnsanierung unter Narkose war nicht sofort möglich. Der Tierzahnarzt stellte schnell fest, dass die liebe Hundedame ein Herzgeräusch hat, also auch unter einem Herzproblem leidet.

Die Untersuchung bei der Kardiologin zeigte, dass Rosie Probleme mit beiden Herzklappen hat (Mitral- und Trikuspidalklappenfibrose).

Eine Operation hätte sie so nicht überleben können. Sie musste insgesamt erst einmal zu Kräften kommen und täglich mit Herzmedikamenten stabilisiert werden.

Die Zahnbehandlung wurde dann unter besonderen kardiologischen Vorkehrungen durchgeführt und war zu unserer großen Erleichterung erfolgreich.

Kurz darauf entwickelte sich jedoch eine Fistel an einer von Rosies Pfoten.

Im Rahmen dieser tierärztlichen Vorstellung, wurden auch erneut die verschiedenartigen Knoten im Gesäugebereich (leider tatsächlich Mammatumore) vorgestellt und kontrolliert.

Es folgten bange Tage, da eine Entfernung aussichtslos gewesen wäre, wenn die Tumore schon gestreut hätten. Die gute Nachricht war, dass Rosie noch chirurgisch geholfen werden konnte. Die schlechte, dass die Tumore beidseitig ausgeprägt waren und in zwei separaten Eingriffen entfernt werden mussten.

Eine große Belastung für das Tier, aber auch für ihre Betreuerin:

Die erste der schweren Operationen überstand Rosie zwar gut. Aber es traten anschließend Komplikationen auf und es waren mehrfache Tierarztbesuche nötig. Die Wunde musste immer wieder desinfiziert und gesäubert werden, was mit unvermeidbaren Schmerzen für das Tier verbunden war.

Trotzdem zeigt (auch) dieser Fall, wie sehr es sich lohnt, einem Sorgenfellchen, einem älteren Hund wie Rosie beizustehen. Denn Rosie geht es momentan richtig gut und sie genießt endlich ihr Leben.


Auch wenn ihr noch ein Eingriff bevorsteht, zeigt sie, wie sehr sie leben will und sie dankt es ihrer Pflegestelle mit ihrer ganzen Zuneigung.


Die Kosten ...

Leider belasten Rosies zahlreiche Behandlungen unsere Tierschutzkasse sehr stark. Ohne die Unterstützung von außen, von Menschen, die uns selbstlos mit einer Spende unter die Arme greifen, könnten wir Tiere wie Rosie nicht wieder auf die Pfoten helfen.


Bisher sind Tierarztrechnungen in einer Gesamthöhe von 3.224,51 Euro angefallen. Für weitere Behandlungen rechnen wir in etwa noch einmal mit ca. 2.000 Euro.


Wenn Sie helfen möchten, dann haben Sie folgende Möglichkeiten zu spenden:


* Wichtig, bitte wählen Sie bei Paypal die Zahlungsart "Für Freunde und Familie" aus, denn sonst fällt eine Gebühr an und Ihre Spende kommt nicht zu 100% auf unserem Spendenkonto an.


oder


Überweisung

Ein Freund fürs Leben e.V.

IBAN: DE03 4306 0967 1128 8759 00

BIC: GENODEM1GLS


Bitte geben Sie sowohl bei Paypal als auch bei Überweisung den Verwendungszweck an: Hilfe für Rosie


 

Wir möchten uns an der Stelle auch von ganzem Herzen bei allen bedanken, die sich schon persönlich oder finanziell für Rosie eingesetzt haben. Neben den privaten Spendern danken wir dem Hundecafé Fellfreunde in Berlin für die Sammelaktion zugunsten von Rosie.

182 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page