Spero

♂, geb. ca. 4/2019
ruhig - ausgeglichen
in 34134 Kassel

Spero ist ein ca. 4/2019 geborener Shar Pei-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 54 cm.


Im September '21 übernahmen wir Spero aus großer Not, denn in der Tötungsstation war sein letzter Tag schon besiegelt. Er wurde vorübergehend in einer Hundepension in Linares/Spanien untergebracht und sucht nun ein passendes Zuhause. Spero zeigte sich in der Pension freundlich zu Menschen und verträglich mit Artgenossen. Er war sichtlich froh, endlich der bedrohlichen Atmosphäre der Perrera entkommen zu sein, und genoss die menschliche Zuwendung und den täglichen Auslauf.


Spero durfte mittlerweile auf eine Pflegestelle nach Deutschland ziehen und auch dort zeigt er seine freundliche Zuneigung zu Menschen und genießt deren Zuwendung und Aufmerksamkeit.

Spero ist ein ruhiger und ausgeglichener Charakter. Er hat das typische ruheausstrahlende Molossertemperament. Außerdem hat er eine humorvolle und lustige Art und ist generell ein eigenständiger Hund. Da Spero viele typische deutsche Stadt-Situationen nicht zu kennen scheint ist eine konsequente, starke Führung notwendig. Er braucht Menschen, die ihm Sicherheit und Führung geben. Ist dies nicht der Fall, dann trifft er eigene Entscheidungen. Spero hatte anfangs Schwierigkeiten mit Umweltreizen und diese zu verarbeiten. Dank fleißigem Üben mit der Pflegestelle kann er dies nun viel besser und ist in Garten und Hof entspannt, ohne dass ihn die Umwelt überfordert.


Spero ist ein lernfreudiger Hund. Er ist stubenrein. Die Leinenführigkeit übt Spero derzeit in seiner Pflegestelle. Auslastungen wie Schnüffelspiele und Nasenarbeit bereiten ihm besonders viel Spaß und bieten gute Möglichkeiten zur Bindungsarbeit. Ob Suchspiel auf der Wiese oder Schnüffelteppich.... Spero ist mit Freude und Ausdauer dabei.

Die Grundkommandos wie Sitz, Platz, Bleib, Pfötchen etc. hat er schnell erlernt und beherrscht sie. Haustüren sollten immer gesichert werden, denn er kann sie öffnen! In seiner Pflegestelle wird derzeit auch das Alleinebleiben geübt, 30 Minuten schafft Spero aktuell mit vorheriger Auslastung. Da Spero sich emotional sehr an seine Bezugspersonen bindet, sollte mit viel Geduld und genügend Zeitraum trainiert werden. Bei Diskussionen über Grenzsetzung probiert er sich immer mal wieder aus, aber akzeptiert sie.


Der Shar Pei ist ein Wach- und Jagdhund. Speros größte Herausforderung ist sein ausgeprägtes Beutefangverhalten in den Griff zu bekommen, woran mithilfe eines Hundetrainers bereits gearbeitet wird. Außerhalb des eigenen Grundstücks ist ein Maulkorb zu tragen, den Spero auch gewöhnt ist.

Spero sollte nur als Einzelprinz gehalten werden, da er im Umgang mit Artgenossen zu unsicher ist. Ein sicher eingezäuntes und ausbruchsicheres Grundstück wäre von großem Vorteil, um Spero auch Freilauf zu ermöglichen.

Insgesamt ist Spero eine tolle Hundeseele, der seine Menschen mit Hundeerfahrung sucht, die mit ihm trainieren wollen und ihm die Zeit geben, die er benötigt. Gerne steht ein Hundetrainer, der auch derzeit das Training von Spero auf seiner Pflegestelle begleitet, zur Beratung zur Seite.

Spero kommt überhaupt nicht mit Katzen klar! Katzen und andere Kleintiere wie Hamster, Kaninchen o.ä. dürfen also nicht in seinem zukünftigen Zuhause leben. Auch Kinder sollten nicht im Haushalt sein.


Spero ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 34134 Kassel.


Die Schutzgebühr für Spero beträgt 430 Euro.


Sie möchten Spero ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bitte über unser nachfolgendes Kontaktformular.