Harry – vom Leben gezeichnet


Ende Mai '21 wurden wir von unserer spanischen Tierschutzkollegin Maria auf zwei Hunde aufmerksam gemacht, die mit einem dünnen kurzen Strick an einen Olivenbaum gebunden und verlassen worden waren. Durch die Hilfe einer lieben Pensionspatin konnten wir beide Hunde aus dieser schrecklichen Lage befreien und in einer Hundepension in Linares/Spanien unterbringen. Wir nannten sie Harry und Sally. Während die junge Hündin Sally gesund und aufgeweckt in der Pension ankam, sah es bei dem älteren Rüden anders aus. Harry hat das Leben schon schwer gezeichnet. Er hat Leishmaniose, was ihm deutlich anzusehen war.

In der Pension wurde sofort mit seiner Behandlung begonnen und die Symptome gingen zurück. Leider wurde Harry in der spanischen Pension Opfer eines Beißunfalls. Davon muss er sich noch immer erholen, denn eine Stelle entzündet sich immer wieder. Inzwischen befindet Harry sich in einer Pflegefamilie in Bayern und wird rührend umsorgt. Er ist jedoch sehr stressanfällig und kratzt sich dann blutig. Aufgrund der Leishmaniose ist die Haut und das Immunsystem bei Harry sehr anfällig. Ein endgültiges Zuhause für ihn suchen wir also weiterhin. Harry ist ein ca. 4/2015 geborener Podenco-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 47 cm. Falls Sie ein Herz für Harry haben, dann klicken Sie bitte hier:


11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Glück spenden!

Flyer 2022