top of page

Wir feiern unseren 4.000 Schützling

Aktualisiert: 13. Dez. 2023



Vesela – der Name kommt aus dem Bulgarischen und bedeutet ins Deutsche übersetzt »die Glückliche« oder »die Fröhliche«.


Das passt perfekt, weil Vesela für uns etwas Besonderes ist, ein echter Grund zum Jubeln:


Sie ist das 4.000 Tier, das unser Verein seit seiner Gründung, damals vor 12 Jahren aufgenommen hat.



Als Tierschutzverein sind wir verpflichtet, ein so genanntes Bestandsbuch über die Tiere zu führen. Das dient hauptsächlich der Dokumentation gegenüber Behörden und uns, um den Überblick zu bewahren. Und natürlich ist der »Verwaltungskram« nicht unbedingt das Erste auf das man sich freut. Aber wenn man auf einen Meilenstein wie diesen stößt, dann ...


... wird einem einmal wieder bewusst, wofür man sich einsetzt und welche Wirkung unser Engagement hat.


Mit Engagement meinen wir unser ganzes Team, die vielen helfenden Hände und mitfühlenden Herzen. Dann unseren Vorstand, der die Last der großen Verantwortung trägt, welche die uns anvertrauten Lebewesen mit sich bringen.


Aber vor allem auch die vielen Unterstützer, die unsere Arbeit erst möglich machen durch ihre Spenden, durch das Weitersagen unserer Mission oder manchmal auch einfach nur durch ein gutes Wort, wenn auch wir mal Zuspruch brauchen.


DANKE DAFÜR!


Und weil Vesela nicht nur unser 4.000stes EFfL-Tier, sondern auch eine ganz besondere Hundeseele ist, möchten wir hier noch kurz ihre Gechichte erzählen ...


VESELAS GESCHICHTE


Die ca. 2-jährige Hündin stammt aus Bulgarien, einem Land, bei dem Hilfe für herrenlose verlassene Tiere vor noch ein wenig größeren Hürden steht, als wir es bis jetzt aus Spanien (wo wir schon lange helfen) kannten.

Hinter ihrer Rettung von der Straße steht kein Verein, es sind Privatleute, die streunende Tiere bei sich unterbringen und versorgen so gut es irgend geht.


Vesela war noch ein Welpe, als sie verlassen aufgefunden wurde. Dem Anschein nach hatte sie sich aber bereits eine Weile selbst durchschlagen müssen.


Sie zeigte von Tag 1, dass sie ein ganz bezauberndes, liebes Wesen hat. Sie war ausgesprochen freundlich, vertrug sich bestens mit anderen Tieren, wie Katzen. Auch zu Kindern zeigte sie gleich Zutrauen. Und trotzdem war es in Bulgarien nicht möglich, ein Zuhause für sie zu finden.


Als man uns deshalb um Hilfe bat, war für uns klar, dass wir sie nicht in Bulgarien lassen wollen. Nicht nur für Vesela wäre jede Minute verschwendet, die sie ohne Familie und ohne ein echtes Zuhause verbringen müsste ... auch für jeden potenziellen Adoptanten dieser tollen Hündin!


Es gelang eine Pflegestelle für Vesela zu begeistern und ein Transport wurde geplant.


Am 11. Dezember 2023 konnte Vesela in Berlin aus dem Transport steigen. Sie war buchstäblich hundemüde und geschafft von der langen Fahrt. Aber vielleicht hat sie schon gespürt, dass für sie jetzt alles gut wird.





Denn schon wenige Stunden später erreichten uns Fotos von ihr, wie sie ruhig und glücklich vor dem Weihnachtsbaum sitzt, sowie die Info: Vasela heißt jetzt Lucy.



Denn ihre Pflegestelle hat nicht lange gebraucht, um sich in diese bezaubernde Hündin zu verlieben. Sie haben Vasela direkt adoptiert.




53 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Happy End für Rosi

Happy End: LOBA

bottom of page