Charlotte

♀, geb. ca. 2019
taub - zutraulich - dominanter
in Spanien

Charlotte ist eine ca. 2019 geborene Katzen-Dame.


Sie ist taub – leider ein häufiger genetischer Defekt bei rein weißen Katzen – und gehört zu den vielen Samtpfoten, die jedes Jahr in Spanien herrenlos zur Welt kommen oder (in ihrem Fall wahrscheinlich) ausgesetzt wurden. Unser spanischer Partnerverein in Jaén hat sie in Obhut genommen, weil sie sich in einer akuten Notlage befand. Die kleine Kätzin hatte sich auf einem sehr hoch eingezäunten Grundstück versteckt, das hinter ihr wieder abgeriegelt wurde. Als man sie fand, war sie dort wohl schon mehrere Tage gefangen und völlig verängstigt. Eine erfahrene Tierschützerin konnte sie schließlich in Sicherheit bringen. Da eine taube Katze den Gefahren des Straßenverkehrs nicht gewachsen ist, wurde sie in einer Pflegestelle untergebracht.


Charlotte hat einen starken Charakter und ist sehr eigenständig. Sie lässt sich gerne streicheln und hat ein umgängliches freundliches Wesen. Sie hat auch bereits so viel Vertrauen gefasst, dass man sie hochnehmen kann, auch wenn sie (noch) keine echte Schoßkatze ist. Im Verhältnis zu anderen Katzen ist Charlotte eher dominant, sie kommt gut mit den anderen aus, aber am Futternapf gibt sie den Ton an.


Wir wünschen uns für Charlotte ein Zuhause, in dem bereits ein oder mehrere passende Spielkameraden auf sie warten. Im Idealfall könnte sie gleich mit einem kleinen Freund aus Spanien in ihr neues Zuhause umziehen. Bei Bedarf beraten wir Sie gerne, welche andere Samtpfote am besten zu ihr und zu Ihnen passen würde. Sie wird nicht in Einzelhaltung abgegeben.


Sie benötigt ein Zuhause in einer angemessen großen Wohnung mit katzensicher vernetztem Balkon – alternativ gesicherten Freigang, d.h. ein katzensicher umzäuntes Grundstück oder eine vernetzte Terrasse. Ungesicherter Freigang ist leider ein zu großes Risiko für eine taube Katze, die herannahende Gefahren nicht akustisch wahrnehmen kann.


Charlotte wird kastriert vermittelt und ist bereits geimpft, gechippt und negativ auf FIV (Katzen-AIDS) und FeLV (Leukose) getestet worden. Sie befindet sich auf einer Pflegestelle unserer Partnerorganisation in Jaén (Spanien).


Die Schutzgebühr für Charlotte beträgt 200 Euro.


Sie möchten Charlotte ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bitte über unser nachfolgendes Kontaktformular.