top of page

Fiona

♀, geb. ca. 2022
menschenbezogen - sozial - eher unterwürfig
in Polen

Fiona ist eine ca. 2022 geborene Rauhaar-Border-Terrierhündin mit einer Schulter von ca. 45 cm und einem Gewicht von ca. 13 Kg.


Fiona wurde einsam und verlassen unter einem Sperrmüllhaufen gefunden und in das örtliche Tierheim von Kolno/Polen gebracht. Dort kam sie mit der Hektik, dem Lärm etc. eines Tierheimalltages nicht zurecht und eine Tierschützerin holte Fiona zu sich nach Hause. Auch das alleine in einem Zwinger hocken machte ihr viel Angst und Streß.


Auf der privaten Pflegestelle zeigt sich Fiona als sehr gesellige, menschebzogene Hündin, die  auch mit Artgenossen gerne ihre Zeit verbingt. Sie geht "Streß" aus dem Weg und zeigt sich eher unterwürfig (auch dem Menschen gegenüber), als draufgängerisch.. Sie ist halt unsicher, das zeigt sie auch auf den Gassiegängen, da orientiert sich Fiona gerne an ihrem Menschen und sucht in für sie komisch vorkommenden Situation die Hilfe des Menschen. Läuft aber anstandslos mit. Fiona lässt sich ohne Probleme Geschirr, Halsband und Leine anlegen, das scheint sie also zu kennen. Auch ein Leben im Haus hat sie wohl mal kennengelernt.

Wir suchen Menschen, die mit einer unsicheren, vorsichtigen aber sehr leibenswerten Hündin umgehen können; ihr das Vertrauen entgegenbringen und aufbauen, was sie braucht. Menschen, die ihr Zeit geben anzukommen und sich in die neue Situation einzuleben. Menschen, die ihr ein Leben außerhalb des Stadttrubels, in ruhiger Umgebung  bieten können und sich ihrer Unsicherheit mit viel Liebe, Geduld, mit liebevoller Konsequenz und positiver Verstärkung annehmen. Die Fiona fördern und auslasten, damit sie sich zu einer tollen Freundin für's Leben entwickeln kann.


Fiona wird geimpft, kastriert und gechipt vermittelt. Sie befindet sich in einer privaten Pflegestelle in Polen.


Die Schutzgebühr für Fiona beträgt 430 Euro.


Sie möchten Fiona ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bitte über unser nachfolgendes Kontaktformular.

bottom of page