Abby

♀, geb. ca. 5/2013
Einzelprinzessin - verschmust
in Magdeburg

Abby wird von ihrer jetzigen Halterin privat vermittelt. Wenn Sie Interesse an Abby haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular am Ende der Seite.


Abbys Halterin hat uns folgende Informationen über Abby geschickt:


Informationen zu Abby

Gesundheitlich:

Alter: ca. 9 Jahre (Geburtsdatum geschätzt auf Mai 2013)

-gechipt, Pass (noch aus Serbien) vorhanden

-kastriert

Vorerkrankungen:

-bekanntes Herzgeräusch, wurde kardiologisch abgeklärt und als unbedenklich eingestuft

-Hüftdysplasie bds., dadurch teilweise Einschränkungen beim Treppensteigen (benötigt Anlauf,

kommt aber noch 1-2 Treppen hoch) und Berührungsempfindlichkeit+Schmerzen im unteren

Rücken, beim normalen Gehen/Laufen jedoch keine Einschränkungen, daher bisher auch keine

OP-Indikation

-vermindertes Seh-und Hörvermögen, läuft dadurch manchmal mit offenen Augen ins Gebüsch

und reizt oder verletzt die Hornhaut, konnte bisher gut mit Isoptomax behandelt werden > sie

kann sich aber weiterhin auch in neuen Umgebungen orientieren

-im Dezember 2021 großes Blutbild und Diabetestestung erfolgt- beides unauffällig

-vollständig geimpft, letzte Impfung im August 2022

- keine tierärztlich verordneten Medikamente

Vorgeschichte:

-Abby wurde in Serbien auf der Straße gefunden und kam dort für ca. 6 Monate in einen

Shelter, sie bekam dort Welpen, die jedoch nicht überlebten

-wurde von einer örtlichen Tierschutzorganisation gerettet (wog nur noch 6 Kilo) und verbrachte

dort 1 Jahr bevor sie nach Deutschland zu einer Pflegestelle kam

-war ca. 4 Wochen in der Pflegestelle bis ich sie 2018 adoptierte

Verhalten:

-ist stubenrein

-sie konnte im aktuellen zuhause nach Eingewöhnung + ein bisschen üben gut allein bleiben

(schläft dann fast die ganze Zeit)

-benötigte keine festen Gassizeiten

-beachtete Regeln (durfte nicht auf das Sofa und nicht in die Küche)

-macht nichts kaputt

-kann am Fahrrad laufen (sollte aber wegen der Hüftbeschwerden lieber vermieden werden)

-Autofahren klappt problemlos

-kennt Straßenbahn fahren

-frisst Essen, das sie auf der Straße sieht

-bellt nicht im Haus (nur draußen gelegentlich andere Hunde und bei Katzen) jedoch wenig

Frustrationstoleranz ("jammert" bzw. fiept wenn man draußen stehen bleibt oder sie drinnen

nicht genug Beachtung bekommt, hört drinnen aber immer irgendwann auf)

-Ableinen nicht möglich (zu großer Radius + nicht abrufbar)

-kann Apportieren, spielt jedoch nicht mit Spielzeug

-Verträglichkeit mit anderen Hunden: kommt auf die Sympathie an, mit kleineren Hunden z.B.

Dackel oder Jack Russel eher möglich, ist aber tendenziell lieber allein

-keine Verträglichkeit mit Katzen

-keine Verträglichkeit mit Kindern (mit Schulkindern und älter ggf. möglich wenn entsprechendes

Einfühlungsvermögen da ist, bei Kindern zu Besuch sollte sie einen ruhigen Rückzugsort

haben, der für die Kinder nicht zugänglich ist)

-möchte am liebsten einfach den ganzen Tag gekrault werden, ab und zu Gassi gehen und

fressen

-sie schafft sowohl große Gassirunden, gibt sich aber auch mit kurzen zufrieden

Sonstiges

Ich würde weiterhin für laufende Kosten (Steuer, Versicherung, Futter, Tierarztkosten)

aufkommen, da ich aktuell jedoch auch nur 670 Euro im Monat bekomme, würde ich mir

wünschen, dass sich die Tierarztkosten im Rahmen des Notwendigen bewegen.

Abby ist eigentlich ein unkomplizierter Hund, der sich für Rentner und auch Berufstätige und

Anfänger eignet. Beachtet werden sollte bloß, dass sich keine Kleinkinder oder Katzen

dauerhaft im Haushalt befinden und die Personen nicht im 3. OG o.ä. ohne Fahrstuhl wohnen.