Kleine Hundefamilie aus dem Schutt geborgen

Ende Januar '22 wurden wir von unserer spanischen Tierschutzkollegin Maria um Hilfe für eine kleine Hundefamilie gebeten. Die Mama, selbst erst höchstens ein Jahr alt, hatte ihre vier Babies an einem verfallenen Haus geboren und in einer kleinen Höhle im Schutt versteckt.

 

Mutter und Babys brauchten dringend ein Dach über dem Kopf und schwebten zusätzlich in der Gefahr, in einer Perrera zu landen. Wir ließen sie also direkt in einer nahegelegenen Hundepension in Linares unterbringen. Dort konnten alle fünf gut versorgt werden.

Die kleinen Welpen haben sich prächtig entwickelt und sind inzwischen agile fröhliche Hundekinder. Zusammen mit ihrer Mama, die wir Lilly getauft haben, werden sie demnächst nach Deutschland reisen, denn für alle fünf haben wir bereits ein Zuhause gefunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ein Freund fürs Leben e.V.